Aktuell

CORONA BESTIMMT AUCH UNSER VEREINSLEBEN
 
Wie alle anderen müssen auch wir laufend die Aktivitäten wieder überprüfen, anpassen und teilweise auch absagen. Neu sammeln wir Ideen für Corona-sichere Treffen in Kleingruppen, „Meetings“ mit Zoom oder Skype am Computer, oder Austausch zu zweit am Telefon, oder wenn es Corona zulässt in kleinem Kreis draussen. Hier eine Kurzfassung des Mails an die Mitglieder mit den Kontaktadressen von Ruth Müller und Christine Fach:
Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen, sammeln die Themen und vermitteln die Erstkontakte. Bereits ist eine Idee eingetroffen: 
– Mit Zeichenblock, Stift und Farbe unterwegs („urban sketching“)
 
Absage der Hauptversammlung im Träffer und Durchführung in schriftlicher Form
Der Vorstand hat sich entschieden, die für den 16.3.2021 geplante Hauptversammlung abzusagen und diese stattdessen wiederum in schriftlicher Form durchzuführen.
Die Unterlagen werden den Mitgliedern zugestellt. Da Heini Gysel sein Amt als Präsident abgeben möchte, hat sich der Vorstand im Herbst 2020 auf die Suche nach einer Nachfolge gemacht und ist sehr glücklich den Mitgliedern Rolf Riechsteiner als künftigen Präsidenten vorschlagen und empfehlen zu können.  Hier könnt Ihr sein Vorstellungsblatt anclicken:
 
Der Abgabetermin des Abstimmungsformulars (es wurde gestern auch per mail zugestellt) ist der 16. März 2021 (an Heini Gysel, Tavelweg 26, 3006 Bern oder per Mail: ). Vielen Dank, wenn Sie als Mitglied bei der schriflichen Abstimmung mitmachen. 
 
Wegen der Corona-Pandemie müssen wir vorläufig noch auf ein Veranstaltungsprogramm verzichten, auch die Gruppenangebote der Nachbarschaftshilfe (Mittagstisch, Jassen und Strickcafé im Träffer) bleiben weiterhin eingestellt. 
 
Die Vermittlung von kleineren Dienstleistungen der Nachbarschaftshilfe bleibt bestehen, das Telefon der Nachbarschaftshilfe (079 271 94 26) ist wie gewohnt in Betrieb, Angebote und Anfragen werden soweit möglich vermittelt. Wir haben eine Liste von jüngeren QuartierbewohnerInnen, die für Sie Einkäufe übernehmen oder andere kleinere Dienstleistungen anbieten. Details zur Nachbarschaftshilfe finden Sie unter den entsprechenden Rubriken dieser Homepage.
 
Begegnungszone Obstberg
Die Umsetzung der 1. Etappe war für Oktober 2020 vorgesehen und die Markierungen zu Tempo 20 haben Sie wohl schon gesehen. Wir hoffen natürlich sehr, dass diese Massnahme gerade auch für die vielen Kinder auf dem Schulweg zu ihrer Sicherheit beitragen. Vorsicht bleibt trotz Temporeduktion für uns alle wichtig.
Die baulichen Massnahmen werden länger auf sich warten lassen als ursprünglich geplant, weil die Stadtfinanzen sehr angespannt sind. 

Wir wünschen Ihnen allen gute Gesundheit und freuen uns über zufällige Begegnungen draussen, unterwegs im Quartier – und mit genügendem Abstand!